Image Hosted by ImageShack.us


Noch
Tage
und
Stunden
bis zum Abflug.


The current mood of Lilly1989 at www.imood.com
  Startseite
    Zeitvertreib
    Tag für Tag
    Herzblut
    Sortwuppe
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Chicago Diary
   fagus
   hymialacia
   reset.my.memory

Image Hosted by ImageShack.us

http://myblog.de/animae.alambic

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sorgen

Mein Abflugtermin wird sich wohl verschieben. Ich hab noch immer keine Gastfamilie. Als ich mal bei der Organisation nachgefragt habe, woran's liegen könnte, sagte man mir, es würde höchstwahrscheinlich an meinen wenigen Kinderbetreuungsstunden liegen. Dank dem Praktikum im Kindergarten konnte ich noch eine Referenzüber 70h einreichen. Durch das Babysitting noch eine über 84h. Vorher hatte ich etwas über 200h; also gerade die minimale Stundenanzahl, um am Programm teilnehmen zu können. Das sei kein Problem, meinte meine Betreuerin als ich meine Bewerbung eingereicht habe. Ich würde auf jeden Fall eine Familie finden und könnte den FSJ-Platz in Kassel absagen...Ich hoffe, ich habe jetzt bessere Chancen. Neuer angestreberter Abflugtermin ist der 18. August.

18.7.08 17:06


Abientlassung und -ball

Die Entlassungsfeier war schön. Ich hatte das Gefühl, dass mich Herr Stt beim Überreichen meines Zeugnisses besonders herzlich angelacht hat und es war toll, einen Buchgutschein für hervorragende Leistungen zu bekommen. Auf meinem Zeugnis steht eine Eins vorm Komma und auf dem Foto in der Zeitung sehe ich tatsächlich mal gut aus. Das einzige, was ein meine Freude trübte, war Marcus schlechte Laune (ich erinnere mich allerdings nicht mehr, warum er selbige hatte). Hinterher ging es noch ins Jade Haus; das Buffet war jedoch etwas enttäuschend.

 

Die Abiball-Gruppe bewies am nächsten Tag, dass sie ganze Arbeit geleistet hat. Das Kurhaus war wunderschön dekoriert. Lilien lagen auf den Tischen und selbstgestaltete Kerzen verrieten, wessen Familie wo sitzen sollte. Der Einmarsch zu Beginn fiel allerdings zunächst aus, was jedoch Verschulden zweier Lehrer und vermutlich des Kreisblattes war. Eine falsche Angabe bezüglich der Einlass-Uhrzeit stiftete allgemeine Verwirrung (man sollte meinen, im Zweifelsfall zählt die Uhrzeit auf der Eintrittskarte, aber scheinbar sahen das nicht alle Gäste so. Oder sie haben die Eintrittskarten nicht sonderlich sorgfältig angesehen...). Jenenfalls wurde dann erst einmal das Buffet eröffnet. So super wie's aussah, hat es auch geschmeckt. Danach der verspätete Einmarsch, bei dem wir alle dank dem leckeren Essen kräftig die Bäuche einziehen mussten, der aber ohne weitere Komplikationen ablief. Ziemlich aufgeregt, wäre ich beinahe ohne stehen zu bleiben die Treppe hinuntermarschiert, aber irgendwie habe ich es doch hinbekommen nach einer Stufe abwärts ein paar Sekunden auszuharren bis der Kommentar durch die Leher vorüber und die Musik wieder lauter war. Was sie gesagt haben hab ich in der Aufregung nur zum teil wahrgenommen. Der Kommentar enthielt neben "perfektes Ausdrucksvermögen" noch etwas. Ich werde es jedoch nie erfahren, da weder meine Eltern, noch Marcus, noch meine Freunde richtig zugehört haben/es sich merken konnten. Erstaunlicherweise habe ich recht viel Applaus bekommen. Später am Abend gab es eine Boygroup-Einlage unserer Jungs, die zu einem Lied der Backstreetboys tanzten. Die Mädels aus unserem Jahrgang miemten dabei kreischende BH-werfende Groupies. Nach der Verlosung eines Fahrrades, von der Jahrgangsmitglieder leider ausgeschlossen waren, war der letzte Programmpunkt folgender: Der ganze Jahrgang sang auf der Bühne "Remmi Demmi" von Deichkind mit verändertem Text (Hier der Anfang: "Unsere Eltern sind auf unsrem Abiball - wir schmeißen hier ne Party, ja die ist prall - Abiturienten kennen keine Grenzen - schmeißt die Lehrer aus dem Fenster, wir brauchen Platz zum Dancen" . Furchtbar. Ansonsten habe ich viel mit Marcus getanzt (nach etwas Überredungskunst :P ), einmal auch mit Hans, der ziemlich ausgelassen war. Da er nicht richtig tanzen kann, war es eher ein "wir hopsen nebeneinander rum". Das war etwas seltsam, aber es war schön zu sehen, dass er viel Spaß dabei hatte.

Alles in allem ein gelungener Abend.

 

Ich distanziere mich hiermit von jeglichen Rechtschreibfehlern und schiebe die Schuld auf die winzige Schrift im Eingabefenster.

19.7.08 16:28


Sitting, waiting

Gestern gegen 19.30 sollte sich eigentlich entscheiden, ob ich zu der Gastfamilie komme, die sich momentan für mich interessiert. Die Hostmom rief allerdings nicht wie verabredet an. Dafür hab ich 4 1/2 Stunden später eine Mail bekommen, dass sie leider nicht anrufen konnte, weil bei ihr an der Arbeit zu viel los war. Sie würde mich am nächsten Tag gleich morgens, also bei mir nachmittags, anrufen und ich solle ihr sagen, wann es mir am besten passe. Ich schrieb, ich sei spätestens ab 15.00 (bei ihr 8.00) erreichbar. Ích habe extra das geplante Treffen mit Pascal sausen gelassen und das Telefon dafür nicht aus den Augen. Bis jetzt habe ich weder eine Antwort auf die Mail bekommen (in der noch ein paar Fragen standen) noch einen Anruf. Eigentlich wollte ich nach dem Anruf zumindest noch Hans' Auto sauber machen (ich brauch Geld...). Wenigstens habe ich dafür heute endlich mal ein Buch von George Orwell gelesen. Animal Farm. Das Ende fand ich etwas enttäuschend, ansonsten war es recht spannend.

Wenn die Hostmum nicht bald ein Lebenszeichen von sich gibt, drängen sich mir ernsthafte Bedenken auf, was  ihre Zuverlässigkeit betrifft. Eine kurze Mail, dass sie mich grad nicht anrufen kann und es nachher oder sonstwann tun wird, kann man doch in zwei Minuten schreiben; sie hat doch ein BlackBerry.

23.7.08 20:32


Au weia...

Eigentlich wollte ich nur wissen, ob die Behandlung wegen meiner stressbedingten Kieferschmerzen als abgeschlossen gilt, da ich keine Beschwerden mehr habe. Das könnte wichtig sein, falls noch einmal etwas Ähnliches auftritt während ich in den USA bin. Die Versicherung zahlt nämlich nicht für die Behandlung von Krankheiten, die vor Reiseantritt schon vorhanden waren. Jetzt meinte der Zahnarzt jedoch, meine Weisheitszähne sollten doch besser raus, damit meine Zähne nicht noch schiefer werden, als sie eh schon sind. Da der Zahnarzt bald im Urlaub ist, sollen alle viere gleich nächsten Montag raus. Zumindest besser als es in Amerika bei einem fremden Arzt machen zu lassen. Aber ich hab doch schon bei der Zahnreinigung heute gezittert und gezuckt…

24.7.08 12:26


Das nenn ich einen gute Gründe.

Ihre Schweseter hat ein Kind bekommen. Und sie musste die letzten Sachen in ihr neues Haus bringen.
25.7.08 09:54


Pleiten, Pech und Pannen

Natürlich kommt der Paketbote genau dann, wenn ich lauthals singe.

Natürlich steckt mein Schatz im Stau.

Natürlich hat mir das Versandhaus meinen 5€ Gutschein nicht von der Rechnung abgezogen.

Natürlich ist unser Telefon kaputt, wenn ich unbedingt erreichbar sein muss.

Der Tag fängt ja gut an.

25.7.08 12:50


Und ich träum von Chicago, von Chicago...

Jippie!!!

Die Famile möchte mich bei sich haben! Selbige besteht aus Karin, der 39 Jahre jungen alleinerziehenden Mutter, Angeline, der fast 6-jährigen Tochter und der kleinen Hündin Zoe (ein Sheapoo).

Ich freu mich wahnsinnig!!!

25.7.08 20:21


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung